21.08.2013

Neuer Juwelier am Kurfürstendamm

Gregory’s Joaillier lässt Hollywood-Träume wahr werden. Seit es Menschen gibt, schmücken sie sich. Eine der großen Hollywood-Diven, die diese Leidenschaft perfektioniert hat, war Elizabeth Taylor. „Große Mädchen brauchen große Diamanten.“ sagte sie und besaß am Ende ihres Lebens eine der größten privaten Schmucksammlungen. Die glitzernden Kreationen von Schmuckdesigner und Juwelier Gregory Loeb verstehen sich als Reminiszenz an den kalifornischen Hollywoodstil der glamourösen 50er Jahre. Sie sind ein Teil seiner eigenen Fa-
miliengeschichte. Er selbst wurde in Casab- lanca geboren, zog dann mit seiner Familie nach Berlin, Paris, Malaga, Tel Aviv und die USA. Jetzt lebt er seit 22 Jahren in Berlin. Seinen Beruf und seine Berufung fand er in den schönen Dingen des Lebens. Nach Stationen bei Patrick Hellmann, dem Quartier 206 Departmentstore und 12 Jahren Cartier, eröffnete er am 1. Juni 2013 sein eigenes Geschäft in Berlin-Charlottenburg. Das Einkaufserlebnis in privater Salon- Atmosphäre wird hier gekonnt zelebriert. Perlmuttfarbene Champagnerperlen prickeln nicht nur in den langstieligen Gläsern bei der Begrüßung eines Kunden. Am Tresen, dem Beratungstisch und Spiegeln perlen dezent cremefarbene „Bubbles“. In dunklem violett ausgeschlagene Vitrinen, locken die Objekte der Begierde.

Love is the flower of life, and blossoms unexpectedly and without law, and must be plucked where it is found, and enjoyed for the brief hour of its duration.
D. H. Lawrence